Seit Jahrzehnten ist das Pokerspiel eine beliebte Szenerie in Spielfilm-Produktionen aller Genres. Die psychologischen Implikationen des Pokerspiels, das Duell Mann gegen Mann und die gepflegte Casino-Atmosphäre scheinen geradezu einen magischen Reiz auf Regisseure auszuüben.

Hier eine kleine Auswahl der besten und beliebtesten Pokerfilme zur Planung Eurer DVD-Abende:
Und auf der großen Leinwand: Der mit Spannung erwartete neue James-Bond-Film „Casino Royale“, Kinostart in Deutschland 23.11.2006.


Cincinnati Kid:

„Cincinnati Kid“ ist ein 1965 unter der Regie von Norman Jewison gedrehter Poker-Klassiker mit Steve McQueen und Edward G. Robinson in den Hauptrollen. Der Film gilt landläufig als „der Klassiker“ schlechthin und ist Vorbild für zahlreiche Pokerfilme.

New Orleans 1936: Der junge Pokerspieler Eric Stoner alias „Cincinnati Kid” will es mit dem Altmeister Lancey Howard aufnehmen. Sein Erfolg hängt nicht nur von seinen Pokerkünsten ab, sondern vor allem von strategischem und psychologischem Geschick. Die Pokerwelt von New Orleans ist durchzogen von Manipulation; Howard hat viele Feinde.
Im legendären Showdown zwischen den beiden Kontrahenten kommt es schließlich auf eine einzige Hand an.

Leitmotiv des Kultfilms ist der Konflikt zwischen Siegen-Wollen und Ehrlich-Bleiben. Vor dem Hintergrund des Spielermilieus in New Orleans ist Cincinnati Kid der einzige Ehrliche in einer Gesellschaft von Korrupten und Abhängigen, in der er letzten Endes scheitert. Als „Klassiker unter den Klassikern“ Pflicht für jeden Freund von Pokerfilmen!

 
 
 
PokerPapst-Forum Kontakt&Impressum